Dienstag, 2. Oktober 2012

Pfanni kocht - HEUTE: Spaghetti Carbonara

Hallo liebe Freunde der schnellen, leckeren Küche.

Für viele sind Spaghetti Carbonara ein Angst-Thema; kochen mit rohen Eiern erfordert besonders viel Aufmerksamkeit bei der Zubereitung. Schnell werden die Eier flockig, sie stocken zu fest oder sie bleiben zu flüssig. Und so kommt dieser Küchenklassiker aus Italien bei den wenigsten auf den Tisch! Sehr schade, da Spaghetti Carbonara extrem lecker schmecken. Aber es gibt auch Rezepte, die man ohne Problem mal ausprobieren kann. Eines davon würde ich hier nun gerne vorstellen.



Der Warenkorb


Wir kochen zwar auch hier mit rohen Eiern, allerdings nehme ich immer das ganze Ei, nicht nur das Eigelb. Dadurch flockt das Ei nicht so schnell und man kann das Risiko so klein wie Möglich halten. Also traut Euch ruhig an das Rezept ran...



400 g    Spaghetti oder Tortellini
200 g    Schinken
1           Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
4           Eier
0,4 l      Milch
0,1 l      Sahne
50 g      Parmesan
50 g      Butter
            Salz, Pfeffer, Paprika
1 Prise Muskat
            Parmesan


Abwandlung


Man kann den Schinken auch durch 150 Gramm Bratspeck oder 100 Gramm Pancetta ersetzen. Die sonstigen Zutaten bleiben aber bei beiden Abwandlungen die selben (sowohl Produkt als auch Menge). 
Um es noch ein wenig würziger zu machen kann man auch frische Kräuter in die Sauce geben.


Vor-und Zubereitung

Die Spagetti bissfest garen. Je nach Sorte dauert dieser Schritt zwischen 8 und 12 Minuten.

In einer Pfanne Olivenöl heiß werden lassen und den Schinken darin schön knusprig anbraten. Gleichzeitig eine Zehe Knoblauch mit anbraten.
In einer Schüssel die Eier mit Salz, Pfeffer und Parmesan verschlagen. Die inzwischen fertigen Spagetti abgießen und etwas von dem Kochwasser auffangen, um sie anzuwärmen. Die Spagetti gut abtropfen lassen. In die Pfanne zu Schinken und Knoblauch geben und vermengen.
Danach alles zusammen in die Schüssel mit den Eiern geben. Mit etwas heißem Wasser (ca. 2 EL) vermengen, bis die Sauce dickflüssig wird (Wichtig: unbedingt ganz frische Eier verwenden, da sie ja nicht richtig gekocht werden, sondern nur leicht stocken müssen).

Ihr seht also, es ist ganz einfach und klappt auf alle Fälle!

Ich wünsche viel Spass beim nachkochen und natürlich einen guten Hunger!

Euer Pfanni

Kommentare:

  1. mmhmm,klinkt lecker, wird probiert !
    LG
    ina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina

    Danke für Deinen Kommentar. Ja, es klingt nicht nur lecker, es ist auch extrem gut. Und sooooo einfach um es frisch zuzubereiten. :)

    Ich wünsche viel Spass beim ausprobieren und natürlich Guten Hunger.

    GLG Pfanni

    AntwortenLöschen